Entwicklung eines 3D-Editors für die Labanotation

Type: Bachelorarbeit
Status: Reserviert
Beginn: Sofort
Student: N.N.
Tutor: Börge Kordts
Supervisor: Prof. Dr.-Ing. Andreas Schrader

Forschungsgebiet


Die Labanotation, eine ursprünglich für den Tanz entwickelte Notation von Rudolf Laban, ist eine Beschreibungssprache für Bewegungen. Sie umfasst graphische Beschreibungen verschiedener Gesten und Körperbewegungen in wählbaren Genauigkeitsstufen. Neben der Beschreibung allgemeiner Bewegungen, eignet sich die Notation auch zur Beschreibung von Gesten und kann daher einen Beitrag zur standardisierten Dokumentation von NUI, also Natural User Interfaces, leisten. NUI orientieren sich im Design an der alltäglichen Interaktion mit analogen physikalischen Objekten (Berühren, Greifen) und der Interaktion zwischen Menschen (Gesten, Sprache).

Das Hauptproblem beim praktischen Einsatz der Labanotation ist, dass diese vom Nutzer erst erlernt werden muss und sich nicht intuitiv erschließen lässt. Um die Einarbeitungszeit zu verkürzen und das Erlernen der Labanotation zu unterstützen, kann eine Visualisierung in Form eines 3D-Modells eingesetzt werden. Dieses erlaubt ein direktes Nachvollziehen der Kernelemente der Labanotation.

 

Thema der Arbeit/Aufgabenstellung

 

Im Rahmen dieser Arbeit soll ein Online-Editor entstehen, der existierende, mittels Labanotation fixierte, Beschreibungen von Bewegungen anhand eines 3D-Modells visualisiert. Des Weiteren sollen Bewegungen anhand eines 3D-Modells modelliert und diese dann in die Labanotation überführt werden können. Der Entwurf soll eine Integration des webbasierten Interaktionseditors vorsehen und daher eine entsprechende Schnittstelle besitzen. Als Grundlage für die Arbeit sollen bestehende Editoren untersucht und Stärken und Schwächen herausgestellt werden. Diese Ergebnisse sollen in den Systementwurf einfließen.

Folgende Aspekte müssen berücksichtigt werden:

  • Untersuchung des aktuellen Standes der Technik
  • Konzeption und Realisierung eines 3D-Editors
  • Export als Labanotation-XML-Dokument
  • Einlesen eines Labanotation-XML-Dokuments und Darstellung der Interaktion anhand eines 3D-Modells
  • Evaluation des realisierten Systems

 

Voraussetzungen

Kenntnisse in der Programmierung mit modernen Web-Technologien werden vorausgesetzt.

Das Kleingedruckte

Nach Einarbeitung und Umsetzung ist die geleistete Arbeit in der eigentlichen Ausarbeitung sorgfältig zu dokumentieren. Der implementierte Code ist selbstverständlich vollständig zu kommentieren. Die Ergebnisse werden quelloffen, beispielsweise unter den Bedingungen der Apache-Lizenz 2.0, veröffentlicht. Es sind die Regeln zur Erstellung von wissenschaftlichen Arbeiten des Instituts zu beachten. Die Installation des Systems sollte einfach reproduzierbar sein. Dazu gehört ein Docker-Image für das Projekt sowie eine ausführliche Beschreibung der Installationschritte.